A A A

Zentrale Patientenaufnahme

Damit unsere Patienten keine zahlreichen Anlaufpunkte aufsuchen und mehrfach befragt werden hat die RHÖN-Kreisklinik die Zentrale Patientenaufnahme, kurz ZPA eingerichtet. Die interdisziplinäre Zentrale Patientenaufnahme übernimmt die Koordinations- und Lotsenfunktion für alle planbaren Aufnahmen und Behandlungen. Hier erfolgt die pflegerische und ärztliche Aufnahme durch die Fachdisziplinen der Klinik.

Diese eigene Funktionseinheit befindet sich im Erdgeschoß Nahe des Haupteingangs der RHÖN-Kreisklinik.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vereinbaren mit Ihnen oder für Sie, mit Ihrem niedergelassenen Arzt, Termine für:

  • Aufklärungsgespräche
  • vor- und nachstationäre Behandlungen
  • Prämedikation und Nachbehandlungen
  • geplante und akute stationäre Aufnahmen
  • Chefarztsprechstunden
  • die BG (Berufsgenossenschaft) - Sprechstunde
  • die Endoprothetiksprechstunde

Terminvereinbarung, Telefonnummer 09771/907-666 :
Montag bis Donnerstag: 8.00 - 17.00 Uhr | Freitag: 8.00 - 13.00 Uhr

Öffnungszeiten der ZPA:
Montag bis Freitag 7.00-16.30 Uhr

Außerhalb dieser Zeit werden die Patienten von unseren Mitarbeitern an der Rezeption aufgenommen.

Das Team der Zentralen Patientenaufnahme

Das Team der Zentralen Patientenaufnahme

Freundlich und kompetent – Aufnahmeteam auf einen Blick:

Pflegerische Leitung
Susanne Marpoder-Barthelmes

unsere Mitarbeiter/-innen

  • Gabriele Scholz, Stellvertretende Leitung
  • Nadine Teuschler
  • Jessica Kuhn
  • Kornelia Neumann
  • Regina Schulz
  • Petra Hein
  • Elena Johannes
  • Petra Mehler
  • Natascha Scheublein

alt

 

Checkliste

Checkliste

Für die Behandlung und Aufnahme in der Zentralen Patientenaufnahme benötigen wir:

  • Krankenkassenkarte
  • Einweisung bzw. Überweisung
  • Personalausweis
  • Vorhandene ärztliche Vorbefunde und Röntgen - / CT - Bilder
  • Plan der Dauermedikamente
  • falls vorhanden: Zuzahlungsbefreiungskarte Ihrer Krankenkasse

In der ZPA werden Ihre persönlichen Daten aufgenommen, die für Ihre medizinische Versorgung und für die Abrechnung der Behandlungskosten benötigt werden. Die Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt, denn alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Hauses unterliegen der Schweigepflicht.

Checkliste zum Download