A A A

Ambulantes OP-Zentrum

Kleinere und mittlere Eingriffe können bei Patienten ohne höhere gesundheitliche Risiken und bei gewährleisteter häuslicher Versorgung ambulant durchgeführt werden. Welche Erkrankung ambulant im Krankenhaus operiert werden darf, ist in einem Katalog genau festgelegt. Dieser "Katalog ambulant durchführbarer Operationen und sonstiger stationsersetzender Eingriffe" (AOP-Katalog)wird jährlich angepasst. Er wird vertraglich zwischen der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) und den Krankenkassen ausgehandelt.

In der RHÖN-Kreisklinik besteht seit Gründung des Ambulanten OP-Zentrums in 2007 die Möglichkeit, Operationen ambulant durchzuführen. Das Zentrum ist in unserem Neubau untergebracht und hochmodern ausgestattet. Eine optimale Betreuung der Patienten ist in jedem Fall gewährleistet. Sollten bei einem ambulanten Eingriff einmal Komplikationen auftreten, kann auf die umfangreiche Logistik der Klinik zurückgegriffen werden. Gegebenenfalls können die Patienten stationär aufgenommen werden, falls erforderlich auch auf der Intensivstation.

Ergänzend zu unseren eigenen Ärzten nutzen unsere Belegärzte der Abteilungen Gynäkologie/Geburtshilfe und HNO sowie unser MVZ und niedergelassene Ärzte das Ambulante OP-Zentrum für Eingriffe.