A A A
Bereichsnavigation

Klassik für die Sinne - Kammerkonzert in der Psychosomatischen Klinik Bad Neustadt

Vorherige
Psychsomatische Klinik Bad Neustadt | 28.11.2014

Klassik für die Sinne - Kammerkonzert in der Psychosomatischen Klinik Bad Neustadt

Es waren beschwingte Töne des Trompetenkonzertes in Es-Dur von Joseph Haydn mit denen das Kammerkonzert begann. Der Komponist der Wiener Klassik zählt nicht erst heute zu den bekanntesten und populärsten Persönlichkeiten der Musikgeschichte. Ein Grund, warum er im heutigen Programm beim Kammerkonzert in der Psychosomatischen Klinik nicht fehlen durfte.

Neben Haydn spielten Johannes Mauer, Solotrompeter am Mainfrankentheater in Würzburg und Michael Lörcher, Pianist und Dozent an der Berufsfachschule für Musik in Bad Königshofen Stücke von Thorvald Hansen, Hans Franke, Claude Debussy und Théo Charlier. Klassische Werke für Trompete und Klavier, die die zahlreichen Besucher des Konzertes aus ihrem Alltag herausholten. „Wir sind sehr glücklich, dass wir neben unserer klinisch-therapeutischen Arbeit, Veranstaltungen wie das Kammerkonzert anbieten können. In guter Tradition wollen wir Patienten und Besuchern eine kleine Auszeit vom Alltag bieten, die Möglichkeit sich zurückzulehnen und sich einfach dem Sinn des Hörens zu widmen. Klassische Musik ist bestens geeignet, um zu träumen und zu entspannen“, so der Ärztliche Direktor der Psychosomatischen Klinik, Dr. med. Rudolf J. Knickenberg.

In regelmäßigen Abständen lädt die Klinik Patienten und Gäste zu informativen und unterhaltenden Veranstaltungen ein. Das nächste Konzert ist für den 28. Januar 2015 geplant, ein Akademisches Orchester.