A A A

Pflegedienst

Unsere Patienten werden von einem speziell ausgebildeten Pflegeteam betreut, das durch das in unserem Hause praktizierte Modell der integrativen Therapie eng im therapeutischen Raum angesiedelt ist. Die professionelle pflegerische Begleitung von Patienten auf Stationen erfolgt durch die Zusammenarbeit von einem festen Stamm der Pflegenden, die ein Stationsteam bilden. Dieses Team teilt die Verantwortung für den gesamten Pflegeprozess. Ihnen obliegt somit die Organisation und Koordination aller anstehenden pflegerischen Aufgaben sowie die Kontrolle der Durchführung.
Neben der krankenpflegerischen Grundversorgung, Dokumentationsaufgaben, Blutentnahmen und Visitenteilnahme, verbunden mit deren Ausarbeitung, spielen die Pflegekräfte eine wichtige Rolle bei der Organisation des täglichen Lebens auf den Stationen, z. B. der Koordinierung der Therapiepläne und Terminierung von diagnostischen Maßnahmen. Auch stellen sie in unserem Hause ein wichtiges Bindeglied zu den ärztlichen und psychologischen Psychotherapeuten auf der einen und den Patienten auf der anderen Seite dar. Häufig sind die Pflegenden somit erste Anlaufstelle der Patienten bei Problemen, Sorgen und Krisen.
Die Arbeit in unserem multiprofessionellen Team erfordert neben einer hohen psychosozialen Kompetenz der Pflegenden auch eine gezielte fachspezifische Fort- und Weiterbildung und Möglichkeit der regelmäßigen Selbstreflexion des Pflegepersonals. Der überwiegender Anteil der Pflegenden in unserem Haus hat an der internen Fachweiterbildung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie teilgenommen und hat langjährige praktische Erfahrungen auf diesem Gebiet.  Außerdem stehen unseren Patienten mit Schmerzstörungen einige ausgebildeten Algesiologische Fachassistenten zur Seite. Eine Skills-Training Gruppe, die von speziell ausgebildeten Pflegekräften geführt wird, unterstützt tatkräftig die Patienten mit Borderline- und Posttraumatischer Belastungsstörung. Der fachlicher Austausch und die Selbstreflexion innerhalb des Pflegeteams finden in regelmäßigen Besprechungen und Supervisionen statt.
Das macht deutlich, wie eng das Pflegeteam in das therapeutische Gesamtkonzept der Klinik integriert ist, womit wir versuchen, unserem Verständnis von den bio-psycho-sozialen Bedingungen der psychischen Erkrankungen professionell gerecht zu werden.

Unsere Patienten werden von einem speziell ausgebildeten Pflegeteam betreut, das durch das in unserem Hause praktizierte Modell der integrativen Therapie eng im therapeutischen Raum angesiedelt ist. Die professionelle pflegerische Begleitung von Patienten auf den Stationen erfolgt durch die Zusammenarbeit von einem festen Stamm der Pflegenden, die ein Stationsteam bilden. Dieses Team teilt die Verantwortung für den gesamten Pflegeprozess. Ihnen obliegt somit die Organisation und Koordination aller anstehenden pflegerischen Aufgaben sowie die Kontrolle der Durchführung.

Neben der krankenpflegerischen Grundversorgung, Dokumentationsaufgaben, Blutentnahmen und Visitenteilnahme, verbunden mit deren Ausarbeitung, spielen die Pflegekräfte eine wichtige Rolle bei der Organisation des täglichen Lebens auf den Stationen, z.B. der Koordinierung der Therapiepläne und Terminierung von diagnostischen Maßnahmen. Auch stellen sie in unserem Hause ein wichtiges Bindeglied zu den ärztlichen und psychologischen Psychotherapeuten auf der einen und den Patienten auf der anderen Seite dar. Häufig sind die Pflegenden somit erste Anlaufstelle der Patienten bei Problemen, Sorgen und Krisen.

Die Arbeit in unserem multiprofessionellen Team erfordert neben einer hohen psychosozialen Kompetenz der Pflegenden auch eine gezielte fachspezifische Fort- und Weiterbildung und Möglichkeit der regelmäßigen Selbstreflexion des Pflegepersonals. Der überwiegende Anteil der Pflegenden in unserem Haus hat an der internen Fachweiterbildung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie teilgenommen und hat langjährige praktische Erfahrungen auf diesem Gebiet.  Außerdem stehen unseren Patienten mit Schmerzstörungen einige ausgebildeten Algesiologische Fachassistenten zur Seite. Eine Skills-Training Gruppe, die von speziell ausgebildeten Pflegekräften geführt wird, unterstützt tatkräftig die Patienten mit Borderline- und Posttraumatischer Belastungsstörung. Der fachliche Austausch und die Selbstreflexion innerhalb des Pflegeteams finden in regelmäßigen Besprechungen und Supervisionen statt.

Das macht deutlich, wie eng das Pflegeteam in das therapeutische Gesamtkonzept der Klinik integriert ist, womit wir versuchen, unserem Verständnis von den bio-psycho-sozialen Bedingungen der psychischen Erkrankungen professionell gerecht zu werden.