A A A
Bereichsnavigation

Neuer Chefarzt in der Neurologischen Klinik: Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Matthias Keidel neu am RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt

Vorherige
Neurologische Klinik Bad Neustadt | 11.04.2016

Neuer Chefarzt in der Neurologischen Klinik: Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Matthias Keidel neu am RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt

Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Matthias Keidel ist seit 1. April Chefarzt der Neurologischen Klinik am RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt. Er leitet die Abteilung Neurologie, Stroke Unit und Neurologische Intensivmedizin. „Wir freuen uns, dass wir mit Prof. Keidel einen erfahrenen Mediziner für unseren Campus gewinnen konnten“, freut sich Geschäftsführer Burkhard Bingel mit Blick auf die Ausrichtung der RHÖN-KLINIKUM AG am Standort Bad Neustadt.

Neurologe und Nervenarzt

Prof. Keidel studierte Humanmedizin und Psychologie in Freiburg und Erlangen. Seine Weiterbildung zum Neurologen, Nervenarzt (Neurologie und Psychiatrie), Psychologischen Psychotherapeuten und Klinischen Neuropsychologen absolvierte er an den Neurologischen Kliniken der Universität Erlangen, der Technischen Universität München und der Universität Essen. Er ist zusatzqualifiziert in neurologischer Intensivmedizin und klinischer Geriatrie. Nach seinem Studium war der Vater von drei Kindern zunächst an der Neurologischen Klinik der Universität Erlangen-Nürnberg tätig. Er ist für die Bildung des Oberfränkischen Zentrums für ambulante Telemedizin in Bayreuth (Ozean Bay) verantwortlich und leitet ein Modellprojekt zur telemedizinischen Versorgung im häuslichen Umfeld (‚Telehealth im Smarthome’). Als spezieller Schmerztherapeut und Regionalbeauftragter der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft besitzt er außerdem eine besondere Expertise in der Behandlung chronischer Schmerzen, insbesondere von Kopfschmerzen. Weltweit geht man davon aus, dass mehr als die Hälfte der Bevölkerung regelmäßig unter Kopfschmerzen leidet.

Universitäre Vernetzung am Campus Bad Neustadt

Zuletzt war Prof. Keidel als Chefarzt am Bezirkskrankenhaus Bayreuth beschäftigt, wo er die Klinik für Neurologie leitete und als Regionalbeauftragter der Deutschen Schlaganfall-Stiftung tätig war. Neben zahlreichen fachlichen Qualifikationen verfügt der neue Chefarzt insbesondere über verschiedene Ermächtigungen zur Ausbildung des ärztlichen Nachwuchses. Die Ernennung der Neurologischen Klinik zum Akademischen Lehrkrankenhaus unterstreicht diesen Ansatz, gut ausgebildeten medizinischen Nachwuchs für die Versorgung der Patienten in der Region zu gewinnen.

Der RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt: Medizinische Exzellenz aus Tradition

Die Neurologische Klinik am RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt ist mit jährlich ca. 7.000 Patienten eine der deutschlandweit größten Einrichtungen ihrer Art. Die Klinik versorgt akutneurologisch die Landkreise Rhön-Grabfeld, Bad Kissingen und Hassberge. Die Abteilung für Frührehabilitation betreut Patienten aus dem gesamten Bundesgebiet. Seit 1998 betreibt die neurologische Akutklinik eine mittlerweile überregional anerkannte und zertifizierte Stroke Unit. Eine eigenständige Intensivstation ergänzt den modernen integrativen Ansatz der Klinik.

Am RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt arbeiten unterschiedliche medizinische Fachdisziplinen in direkter Nachbarschaft eng zusammen. Sechs Kliniken sind an einem Standort unmittelbar miteinander vernetzt: die Herz- und Gefäß-Klinik, die Frankenklinik zur Rehabilitation von Herz-Kreislauf-Patienten, die Klinik für Handchirurgie, die Neurologische Klinik, die Psychosomatische Klinik und die Saaletalklinik mit zwei zusätzlichen Einrichtungen der Suchttherapie. Jährlich werden in den Kliniken fast 50.000 Patienten stationär und ambulant behandelt.