A A A

Ihr Aufenthalt bei uns

Patientenzimmer

Patientenzimmer

Wohnliche Zimmereinheiten

Sie wohnen in gemütlichen Doppelzimmern mit barrierefreien Bädern. Jeweils zwei Zimmergemeinschaften bilden eine Wohneinheit, die durch einen gemeinsamen Wohnraum verbunden sind. Dieser verfügt über einen Kühlschrank, eine Spüle, eine Sitzecke und ein Farbfernsehgerät, das unentgeltlich genutzt werden kann.

Therapeutisches Wohnkonzept

Häufig führen schwere Krankheitsbilder zu Vereinsamung, psychischer Fehlverarbeitung und Rückzugsverhalten.Unser therapeutisches Wohnkonzept beruht auf Kommunikation, gemeinsamem Erleben und Bewältigen einer schwierigen Lebenssituation. Im Rahmen der Zimmergemeinschaft besteht die Möglichkeit, das anzuwenden, was während der Therapie an individuellem Fortschritt erreicht wurde.Darüber hinaus erlebt der Einzelne, dass nicht er alleine erkrankt ist, sondern dass auch andere betroffen sind. Das gemeinsame Erleben und insbesondere die gemeinsamen Therapiefortschritte können Isolation und die Tendenz zu depressiven Stimmungen verhindern.

Wahlleistungen

Wahlleistungen

Alle Patienten erhalten eine umfassende und kompetente medizinisch-pflegerische Betreuung.Auf Wunsch können Sie zusätzliche Leistungen in Anspruch nehmen. Dazu gehört zum Beispiel die Behandlung durch den Chefarzt oder die Unterbringung in einem Einbettzimmer. Die Behandlung durch einen Chefarzt und die Wahl des Zimmers sind einzeln wählbar und können beliebig kombiniert werden. Allerdings kann es möglich sein, das bei hohen Patientenaufkommen die Einbettzimmerunterbringung vorübergehend nicht möglich ist.Ausführliche Informationen und eine Preisliste über unsere Komfortzimmer erhalten Sie an unserer Rezeption, Informationen zur Chefarztbehandlung bei Ihrem jeweiligen Chefarzt.

Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen dienen als Forum für Betroffene und Angehörige, in dem persönliche Erfahrungen und Erkenntnisse gebündelt werden. In der Bewältigung der Erkrankung, aber auch im Umgang mit Kostenträgern, behandelnden Ärzten, Ämtern und anderen Institutionen können Selbsthilfegruppen für den Einzelnen eine wichtige Unterstützung sein.

Die Neurologische Klinik pflegt regelmäßige Kontakte zu regionalen und überregionalen Selbsthilfegruppen der verschiedenen neurologischen Krankheitsbilder und fördert deren Aktivitäten auch bei Veranstaltungen innerhalb der Klinik:

Kontakte der Neurologischen Klinik zu Selbsthilfegruppen:

Auf Wunsch vermitteln wir über unseren Sozialdienst Kontakt zu örtlichen Selbsthilfegruppen. Kontaktadressen Sozialdienst finden Sie hier

    Freizeit

    Freizeit

    Aktive Freizeitgestaltung

    Zur Rückkehr in den Alltag gehört auch die aktive Gestaltung der Freizeit. Deshalb bietet die Klinik ein breitgefächertes Angebot in musischen, kreativen, entspannenden und sportlichen Bereichen.Ein Kreis von Ehrenamtlichen Helfern unterstützt die Patienten in ihrer Freizeitgestaltung und begleitet Rollstuhlfahrer zu den Veranstaltungen.

    Innerhalb der Neurologischen Klinik

    • Bibliothek mit kostenlosem Verleih von Büchern
    • Auslage von Tageszeitungen
    • Garten mit Sitzmöglichkeiten und Kinderspielecke
    • Nutzung des Bewegungsbades zum Schwimmen (mit ärztlicher Verordnung)
    • Unentgeltliche Nutzung des Internet-PC im Foyer der Klinik
    • Kostenloses W-Lan
    • Musikalische Veranstaltungen Foyer der Klinik
    • Offenes Singen von Volksliedern und bekannte Weisen zum Mitsingen, und Zuhören
    • Spieleverleih an der Rezeption
    • Spielerunde auf Station mit Brett-, Karten- und Würfelspielen mit Begleitung durch den Helferkreis
    • Tischtennis/Tischfußball/Billard
    • Teilnahme am wöchentlichen Vortragsprogramm

    In der Umgebung der Neurologischen Klinik

    • Teilnahme am Freizeit- und Vortragsprogramm in den benachbarten Kliniken des Rhön-Klinikums
    • Spazierengehen und Walken auf dem gut markierten Wegenetz durch Feld und Wald
    • Ausflug zur nahegelegenen Salzburg
    • In Bad Neustadt und Umgebung (für mobile Patienten)
    • Busverbindung nach Bad Neustadt: Kostenlose Nutzung des Stadtbusses "Nessi"
    • Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen der Stadt Bad Neustadt sowie der Kurverwaltung
    • Ausflug zum Kurpark mit Kurhaus und Wandelhalle
    • Ausflug in die Rhön, das Land der offenen Fernen" mit reizvollen Landschaften, malerischen Dörfer und historischen Sehenswürdigkeiten (in ca. 20 Autominuten erreichbar) zu bieten.
    • Touristische Informationen finden Sie unter www.tourismus-nes.de, www.rhoenline.de