A A A

Ellenbogensteife

Bewegungseinschränkungen können durch eine Vielzahl von Verletzungen bedingt sein und können durch arthroskopische oder offene Verfahren behandelt werden.

Leichtere Bewegungseinschränkungen können arthroskopisch behandelt werden. Oft muss bei schweren Einsteifungen auch der ulnare Nerv befreit und verlagert werden, da er bei der postoperativen Übungsbehandlung unter regionaler Betäubung (s. Leistungen der Anaesthesie) vom Narbengewebe eingeengt wird.

Zur erfolgreichen Behandlung starker Einsteifungen bedarf es einer sehr effektiven Physiotherapie und Schmerzbefreiung, die in der Regel nur unter stationärer Behandlung gewährleistet ist.

Abb.: Ausgeprägte Bewegungseinschränkung nach Radiusköpfchenfraktur mit unerwünschten Verknöcherungen (heterotopen Ossifikationen) im Röntgenbild. Die Radiusköpfchenprothese und die Verknöcherungen mussten entfernt und der Bandapparat rekonstruiert werden, um die Beweglichkeit wiederherzustellen.