A A A
Bereichsnavigation

Notfall-Information

Bei lebensbedrohlichen Notfällen wie

  • Bewusstlosigkeit, Bewusstseinseintrübung
  • akute Luftnot
  • Brustschmerz oder Engegefühl in der Brust (Herzinfarkt)
  • Schwere Verletzung
  • Schwere Blutung
  • Zeichen eines Schlaganfalles
    • Halbseitige Lähmungserscheinungen und/oder Taubheitsgefühl auf einer Körperseite (vollständig oder teilweise).
    • Herabhängende Mundwinkel: Die Mimik in einer Gesichtshälfte ist gestört.
    • Sprach- und Sprechstörungen: Gesprochenes wird nicht verstanden, Silben werden verdreht, falsche Buchstaben verwendet.
    • Sehstörungen mit plötzlicher Erblindung eines Auges, oder Einschränkung des Gesichtsfeldes auf beiden Augen, oder Sehen von Doppelbildern.

rufen Sie bitte den Rettungsdienst (112 (EU weit).

  • WER ruft an?
  • WAS ist passiert?
  • WO ist es passiert?
  • WIE viele Verletzte
  • WARTEN auf Rückfragen, nicht sofort auflegen!

Bei allen anderen Notfällen außerhalb der normalen Sprechstundenzeiten: Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117 (deutschlandweit).

Rufnummer Anmeldung Herz- und Gefäß-Klinik: (0 97 71) 66 - 0