A A A
Bereichsnavigation

Stellenangebot

Anästhesie/Intensivmedizin: Assistenz- und Fachärzte

Klinik
Zentralklinik Bad Berka
Bundesland
Thüringen
Stellenart
Ärzte
Kontakt

Zentralklinik Bad Berka GmbH
Personalabteilung
Robert-Koch-Allee 9
99437 Bad Berka

Tel: 036458 5-3231
E-Mail: pers [at] zentralklinik.de

Wir suchen Sie zur Verstärkung unseres Ärzteteams!

Wir möchten Sie als Assistenz- oder Fachärztin/-arzt in der Anästhesie/Intensivmedizin.

Die Zentralklinik Bad Berka gehört zu den modernsten und schönsten Kliniken Deutschlands und ist ein Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Jena. Als überregionales Schwerpunktversorgungskrankenhaus mit 21 Fachkliniken und Zentren sowie einem interdisziplinären Diagnostikum mit hochqualifizierten Ärzten und geschultem Pflegepersonal versorgen wir jährlich rund 43.000 Patienten aus ganz Thüringen, anderen Bundesländern und dem Ausland.

Insgesamt verfügen wir in unserem auch architektonisch schönen und landschaftlich reizvoll gelegenen Haus über 648 Planbetten. Die Zentralklinik ist mit ca. 1.800 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber der Region Weimarer Land. Die Thüringer Landeshauptstadt Erfurt und die Klassikerstadt Weimar sind 20 Minuten entfernt.


Wir leisten:

Etwa 60 Ärztinnen und Ärzte des Zentrums für Anästhesie, Intensivmedizin, und Notfallmedizin versorgen jährlich in den operativen Fachgebieten Herzchirurgie, Thoraxchirurgie, Interventionelle Bronchologie, Neurochirurgie, Wirbelsäulenchirurgie, Orthopädie, Traumatologie, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie und Urologie über 10.000 Patienten anästhesiologisch, betreuen jährlich über 2.000 Patienten aller operativen und internistischen Fachdisziplinen intensivmedizinisch und über 4.000 Patienten im operativen Intermediate Care Bereich.

Anästhesie

In den 15 Sälen des zentralen Operationstraktes sowie an weiteren dezentralen Anästhesiearbeitsplätzen kommen alle Varianten der Allgemeinanästhesie, (ultraschallgestützte) Regionalanästhesieverfahren für die obere und untere Extremität und rückenmarksnahe Verfahren (Schwerpunkt: thorakale Periduralanästhesie) zur Anwendung. In hoher Zahl werden moderne Methoden der Lungenseparation, Jet Ventilation, differenziertes Airway Management und fiberoptische Intubation, und erweitertes hämodynamisches Monitoring, inklusive transösophagealer Echokardiographie (Ausbildungsstätte) durchgeführt. Die perioperative Akutschmerztherapie verstehen wir als integralen Bestandteil anästhesiologischer Tätigkeit.

Intensivtherapie

Die interdisziplinäre Intensivstation mit 40 Beatmungsbetten steht unter fachlicher und organisatorischer Leitung der Abteilung. Es kommen alle Organunterstützungsverfahren inklusive extrakorporaler Kreislauf- und Lungenersatz sowie alle Formen des invasiven Monitorings zur Anwendung.

Eine ebenfalls von uns betreute operative Intermediate Care Station erlaubt ein abgestuftes Therapiekonzept.

In der ständigen Verbesserung der Versorgung von Patienten mit Sepsis übernimmt der Bereich eine führende koordinierende Rolle für das gesamte Klinikum.

Notfallmedizin

Die Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin ist wesentlich in die Versorgung vital bedrohter (inkl. polytraumatisierter) Patienten in der zentralen Notaufnahme des Klinikums eingebunden und stellt den innerklinischen Reanimationsdienst bzw. das Rapid Response Team sicher.

Ein Rettungs-/Intensivhubschrauber ist an der Klinik stationiert und wird ärztlich weit überwiegend von Mitarbeitern der Abteilung besetzt.


Wir wünschen uns:

Neben echtem Interesse am Fachgebiet sind für uns Teamfähigkeit und Interdisziplinarität in jeder Ausbildungsstufe von großer Wichtigkeit.


Wir bieten Ihnen:

Berufsanfängern und Assistenzärzten/Ässistenzärztinnen bieten wir eine strukturierte Ausbildung und Rotation, die Einarbeitung wird durch erfahrene Mentoren erleichtert. Wir geben Ihnen Raum zur weiteren Profilierung in Ihren fachlichen Interessensgebieten. Ihre eigene Initiative zur Weiterqualifikation wird von der Abteilung und dem Träger des Klinikums ausdrücklich gefördert. Der Erwerb der Zusatzqualifikation Intensivmedizin ist möglich und wird nachhaltig unterstützt.

Eine exzellente apparative Ausstattung der Arbeitsbereiche unserer Klinik halten wir für selbstverständlich. Wir legen besonderen Wert auf ein alltagsbegleitendes, dichtes Weiterbildungsangebot und führen mehrmals im Monat innerhalb der Arbeitszeit eine von der Landesärztekammer zertifizierte Fortbildung mit internen Referenten durch.

Die Vergütung erfolgt auf der Grundlage eines mit dem Marburger Bund geschlossenen Tarifvertrages mit Beteiligung am über Jahre belegten wirtschaftlichen Erfolg der Klinik.

Eine Tätigkeit in Teilzeit ist selbstverständlich möglich, ebenso ist die Möglichkeit zur Promotion gegeben.

Bei der Wohnungssuche sind wir Ihnen gerne behilflich. Auf Wunsch steht kostengünstige Unterkunft in einem unserer Häuser zur Verfügung. Unser Krankenhaus verfügt über eine eigene Kindertagesstätte. Sämtliche weiterführenden Schulen befinden sich im Ort.


Unsere Region

Vom Klinikum auf „dem grünen Hügel“, bzw. vom reizvoll im Ilmtal gelegenen Städtchen Bad Berka aus, sind die Klassikerstadt Weimar (12 km) die Universitätsstadt Jena (30 km) und die thüringische Landeshauptstadt Erfurt (25 km) innerhalb von 10 – 25 Minuten erreichbar. Dieses Städtedreieck bietet alle denkbaren Gestaltungsmöglichkeiten des eigenen Lebensmittelpunktes in der grünen Mitte Deutschlands, von ländlich idyllischer Umgebung bis hin zum großstädtischen Umfeld.


Sie sind sich noch unsicher oder haben noch Fragen?

Sie möchten noch mehr wissen, unsere Klinik besichtigen oder hospitieren?

Melden Sie sich bei unseren Chefärzten des Zentrums für Anästhesie, Intensivmedizin und Notfallmedizin:

Prof. Dr. Karzai, PD Dr. Schreiber
Telefon: 036458 5-1001
E-Mail: ana.sekretariat [at] zentralklinik.de


Online-Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung an:

E-Mail: pers [at] zentralklinik.de



Zu den Stellenangeboten