A A A

Wie geht es nach der Herz-OP weiter?

Im Anschluss an die stationäre Phase werden Sie in der Regel zur Nachsorge in eine Rehabilitationsklinik überwiesen. Die Organisation übernehmen die Mitarbeiterinnen unseres Sozialdienstes auf Wunsch für Sie. Die Kosten für die Reha werden von Ihrer Krankenkasse beziehungsweise der gesetzlichen Rentenversicherung übernommen.

Meist ist nach der Akutbehandlung die sofortige Weiterbehandlung in der Reha-Klinik günstig, z. B. in der Frankenklinik, die zu unserem integrierten Herzzentrum gehört und mit der wir eng kooperieren. Sie können selbstverständlich zum Ort der Reha-Klinik einen Wunsch äußern. Viele Versicherungen machen jedoch Vorgaben, die selten verhandelbar sind. Die Wartezeit auf einen Reha-Platz, die der Patient zuhause überbrücken muss, darf maximal 14 Tage dauern. Bei weiteren Fragen steht Ihnen unser Behandlungsteam jederzeit gerne zur Verfügung – auch nach Ihrem stationären Aufenthalt.