A A A

Empfehlungen nach der Herzoperation

In den ersten Wochen nach Ihrer Herzoperation sind Sie im alltäglichen Leben noch beeinträchtigt. Nach dem Eingriff müssen erst die Operationswunden heilen, bevor Sie sich wieder vollständig belasten können. Das Brustbein ist nach etwa zwei Monaten wieder zusammengewachsen. Das richtige Verhalten nach der OP kann helfen, den Heilungsverlauf zu unterstützen. Um Sie dabei zu unterstützen, möchten wir Ihnen folgende Verhaltensmaßnahmen empfehlen.

Achten Sie auf gute Körperpflege

  • Achten Sie auf gute Hygiene bei der Körperreinigung, um der Gefahr einer Infektion vorzubeugen.
  • Waschen und desinfizieren Sie sich nach jedem Toilettengang die Hände.
  • Kratzen Sie nicht an der Operationsnarbe.
  • Duschen können Sie wieder, wenn die Wunden sicher verschlossen sind (etwa nach sieben Tagen). Dabei sollten Sie die Wunden anfangs noch mit Verbandsmaterial abdecken. Baden ist nach etwa drei Wochen wieder möglich.

Vermeiden Sie unnötige Krafteinwirkung auf den Brustkorb

  • Beim Husten oder Niesen für die ersten vier Wochen nach der OP beide Arme vor dem Brustkorb verschränken.
  • Für mindestens zwei Wochen nur auf dem Rücken schlafen.
  • Arme oder Schultergürtel nicht einseitig belasten (z. B. beim Aufstehen aus dem Bett nicht mit einer Hand abstützen).
  • Zum Aufrichten beide Arme vor dem Brustkorb verkreuzen, dann mit den Beinen abdrücken. Falls das nicht möglich ist, stützen Sie sich mit beiden Armen langsam und gleichmäßig ab und ziehen sich hoch. 
  • Nicht im Sitzen nach hinten umdrehen für mindestens sechs Wochen.
  • Keine schweren Lasten wie Koffer und Einkaufstaschen heben.
  • Kein Arbeiten mit den Händen über Schulterhöhe für mindestens drei Monate.