A A A

MIDCAB (Minimally Invasive Direct Coronary Artery Bypass)

Die MIDCAB unterscheidet sich von der herkömmlichen Methode in zweierlei Hinsicht:

  • MIDCAB ist Herzchirurgie am schlagenden Herzen. Die Oberfläche des Herzens wird während des Eingriffs an der betreffenden Stelle mit einem Stabilisator ruhig gestellt. Auf die Herz-Lungen-Maschine wird verzichtet.
  • Bei der MIDCAB wird anders als bei der herkömmlichen Methode und bei OPCAB das Brustbein nicht eröffnet. Der Zugang zum Herzen erfolgt über einen zehn bis dreizehn Zentimeter langen Schnitt zwischen den Rippen. Allerdings können dadurch nur die Gefäße an der Vorderwand des Herzens erreicht werden. Eine Operation an den Gefäßen der Herzhinterwand ist so nicht möglich.

Die kleineren Schnitte bei der MIDCAB haben eine Reihe von Vorteilen:

  • die Belastung des Patienten durch kleinere Operationswunden ist geringer
  • es wird ein günstiges kosmetisches Ergebnis erreicht
  • eine kleinere Wunde verringert das Risiko von Wundinfektionen und  Nachblutungen.

Der Klinikaufenthalt und die Genesungszeit können so verkürzt werden. Die MIDCAB-Technik ist nur für wenige Patienten sinnvoll. An unserer Klinik werden etwa zwei Prozent aller Bypass-Operationen in dieser Technik durchgeführt.