A A A
An der Herz- und Gefäß-Klinik Bad Neustadt werden auch Herzunterstützungssysteme implantiert.

Herzunterstützungssysteme (VAD/Kunstherz)

Ein Herzunterstützungssystem oder VAD ist eine mechanische Pumpe, die das Herz unterstützt, wenn es krankheitsbedingt zu sehr geschwächt ist. VAD steht für Ventricular Assist Device und heißt aus dem Englischen übersetzt Herzunterstützungssystem. Das VAD wird umgangssprachlich auch als Kunstherz bezeichnet. Alle Informationen zu diesem Thema finden Sie auch in unserer Broschüre Herzunterstützungssysteme zum Download.

Ein VAD wird zur Unterstützung des Herzens eingesetzt

  • während oder nach der Operation, bis sich das Herz erholt
    (Bridge to recovery / Überbrückung bis zur Erholung)
  • während der Wartezeit auf eine Herztransplantation
    (Bridge to transplant / Überbrückung bis zur Transplantation)
  • als Langzeittherapie, wenn der Patient nicht für eine Herztransplantation in Frage kommt
    (Destination therapy / Langzeittherapie).

Moderne VAD-Systeme werden inzwischen weitaus häufiger eingesetzt, als Herztransplantationen durchgeführt werden. An der Herz- und Gefäß-Klinik Bad Neustadt implantieren wir jedes Jahr zahlreiche Herzunterstützungssysteme. Selbstverständlich betreuen wir unsere Patienten bei regelmäßigen Nachuntersuchungen in der Klinik. Die Therapie der schweren Herzleistungsschwäche mit VAD-Systemen sehen wir als einen wichtigen Baustein, der von unserem spezialisierten Expertenteam betreut und weiter entwickelt wird.