A A A

TAVI

Bei der TAVI (Transkatheter-Aortenklappenimplantation) wird die neue Herzklappe kathetergestützt eingesetzt. Das vergleichsweise schonende TAVI-Verfahren ist sehr alten und kranken Patienten vorbehalten, die nicht operiert werden können, weil das Risiko dafür zu hoch ist. Die alte Klappe wird beim kathetergestützten Aortenklappenersatz nicht entfernt, sondern von der neuen Klappe in die Gefäßwand gedrückt und dient so deren Verankerung. Der Brustkorb muss für den Eingriff nicht mehr komplett eröffnet werden. Der Katheter mit der Klappe wird in die korrekte Position gebracht entweder

  • über die Beinarterie (transfemoral) oder
  • über einen kleinen Schnitt an der Herzspitze (transapikal)

TAVI-Prozeduren führen wir seit dem Jahr 2009 im Heart-Team zusammen mit der Klinik für Kardiologie durch und haben inzwischen die Erfahrung von mehr als 1100 Eingriffen. Im Heart-Team entscheiden wir in einer interdisziplinären Konferenz gemeinsam für jeden einzelnen Patienten, welches Verfahren individuell am besten geeignet ist. Der kathetergestützte Aortenklappenersatz erfolgt im eigens für den Eingriff erbauten Hybrid-Operationssaal.

Zum Download des aktuellen Leistungs- und Qualitätsberichts