A A A

Kennzahlen

Einrichtungen 
Anästhesiearbeitsplätze15 Operationssäle
3 Sonderarbeitsplätze
Intensivstation36 Beatmungsplätze
Aufwachstation10 Bettplätze

Leistungen
Anästhesieleistungen14.180 Gesamt
Herzchirurgie3.750
Gefäßchirurgie2.072
Handchirurgie5.978
Schulterchirurgie992
Fußchirurgie587
Kardiologie290
  
Anästhesie-Ambulanz10.506 Patienten
Akutschmerzdienst1.980 Patienten
14.071 Visiten
Interdisziplinäre operative Intensivstation
Durchschnittliche Liegedauer
2.591 Patienten
4,3 Tage
Aufwachraum4.974 Patienten
Notfallteam227 Einsätze

Mitarbeiter
Mitarbeiter41 Ärzte
33 Pflegekräfte
Mitarbeiter in Ambulanz/Sekretariat4 Mitarbeiter
     (Stand 1.1.2016)

Besondere Expertise besitzen wir bei der Betreuung sehr alter und schwer herz- bzw. gefäßkranker Patienten. Um das Risiko dieser Patienten richtig einschätzen und gezielt mindern zu können, haben wir eine spezielle Checkliste entwickelt.

Während der Operation setzen wir bei diesen Patienten zur optimalen Überwachung häufig die Transösophageale Echokardiografie (TEE) ein.

 

Sie hilft uns, den Kreislauf zu stabilisieren und  bei Herzklappenoperationen ein perfektes Ergebnis sicherzustellen. Wir verfügen nicht nur über eine umfassende Ausstattung (6 TEE Systeme, 12 Sonden) sondern auch über das entsprechende Know how. 11 unserer Anästhesisten haben das TEE Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Anästhesie und Intensivmedizin erworben, soviele wie in keiner anderen deutschen Anästhesieabteilung.


Besonders große Erfahrung besitzen wir auch bei der Anwendung von schonenden Teilnarkosen in der Hand-, Schulter- und Fußchirurgie. Mehr als 5.000 Patienten erhalten pro Jahr zur Anästhesie in der Handchirurgie eine Armplexusanästhesie. Mehr als 98 % der Patienten können mit diesem schonenden Narkoseverfahren, das zu einer anhaltenden postoperativen Schmerzfreiheit führt, erfolgreich anästhesiert werden. Durch den Einsatz der Sonografie wird die Anlage von Teilnarkosen des Armes tatsächlich noch sicherer und effizienter. Dies gilt auch für die Schulterchirurgie. Hier erhielten 85 % Patienten zur Schmerzlinderung eine Skalenusblockade. 80 % der Patienten bewerteten die Therapie mit diesem Schmerzkatheter als sehr gut bzw. gut. Bei Operationen am Fuß waren es 94 % der Patienten, die mit ihrem Schmerzkatheter (Ischiadikusblockade) zufrieden oder sehr zufrieden waren.