A A A
Bereichsnavigation

Campus Bad Neustadt - Volksleiden Kopfschmerz - für jeden eine passende Therapie

Vorherige
RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt | 19.10.2017

Campus Bad Neustadt - Volksleiden Kopfschmerz - für jeden eine passende Therapie

Bürgervorlesung "Kopfschmerzen - was kann ich tun?" am 10. Oktober 2017 in Bad Königshofen

19.10.2017 – An die 40 Interessierte kamen am vergangenen Dienstag zur Bürgervorlesung mit dem Thema Kopfschmerzen in den kleinen Kursaal im Kurzentrum Bad Königshofen. Etwa 26 Millionen Erwachsene leiden in Deutschland an einer Schmerzstörung. Neben den Rückenschmerzen gehören dabei die Kopf- und Nackenschmerzen zu den häufigsten Schmerzarten. Oberarzt Stefan Schlesinger (Neurologische Klinik) stellte die häufigsten Kopfschmerzarten vor und erläuterte Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.

Bei plötzlich und besonders heftigen Kopfschmerzen sollte immer eine ärztliche Untersuchung die Ursache klären. Bei wiederkehrenden Kopfschmerzen betonte der Experte die Wichtigkeit der Selbsthilfe und Eigeninitiative. Er warnte die Zuhörer auch davor, durch zu häufige Eigenmedikation mit Schmerzmitteln (max. 10 Einnahmen pro Monat), wieder Kopfschmerzen zu generieren und eine Chronifizierung zu erzeugen.  

Ein chronischer Kopfschmerz kann auch auf psychologischen Faktoren beruhen. „Das Gefühl, nichts tun zu können und dem Schmerz ausgeliefert zu sein, verschlimmert die Situation der Kopfschmerzpatienten. Es gibt aber vielfältige Möglichkeiten, wie beispielsweise schmerzpsychologische Hilfen zur Schmerzreduktion. Dabei handelt es sich um „Ablenkungsstrategien“ oder Autosuggestion bei Schmerzzunahme und das Erlernen spezieller Techniken zur Schmerzbewältigung oder zur (muskelzentrierter) Entspannung. Mit einem „Bewegen Sie sich, fangen Sie jetzt gleich an!“, forderte der Oberarzt zu regelmäßiger Bewegung auf. „Sie nehmen mehr Sauerstoff auf, die Gefäße bleiben beweglich und der Blutdruck sinkt“, fuhr er fort. Dies wirke sich positiv auf das Schmerzempfinden aus.   

Selbst Migränepatienten profitieren im Normalfall von aktiverem Verhalten. Hier muss genau untersucht werden, welche Therapie im Einzelfall hilft. Durch eine genaue Untersuchung, ein Kopfschmerztagebuch und weitere Diagnostik gelingt es den Experten in den meisten Fällen eine Therapie zu entwickeln, die neben einer Medikation häufig begleitende Maßnahmen enthält.

In einer Selbsthilfegruppe finden viele Betroffene und Angehörige eine wertvolle Unterstützung. An der Neurologischen Klinik mit dem Clusterkopfschmerz-Competence-Center bietet die Selbsthilfegruppe für Migräne und Kopfschmerz Rat und Hilfe. Interessenten wenden sich an die Gruppenleiterin der Selbsthilfegruppe Miriam Mann unter 09724/418 oder miriam.k@t-online.de

Die nächste Bürgervorlesung findet am Dienstag, den 17. Oktober 2017, um 19 Uhr in der Herz- und Gefäß-Klinik am RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt statt. Dann referiert Chefarzt PD Dr. med. Michael Dinkel zum Thema „Keine Angst vor der Narkose – Möglichkeiten der modernen Anästhesie“. Die Veranstaltung ist kostenfrei. In 7 weiteren Veranstaltungen referieren die Experten des RHÖN-KLINIKUM Campus noch in diesem Jahr zu spannenden Themen rund um die Gesundheit. Die kostenfreien Vorträge finden jeweils dienstags um 19 Uhr in Bad Neustadt, Bad Königshofen oder Mellrichstadt statt. 

 

Hier finden Sie eine Übersicht aller Bürgervorlesungen 2017.

 

Pressekontakt:

Annekatrin Höppner
Leitung Standortkommunikation
RHÖN-KLINIKUM AG
Campus Bad Neustadt
Tel.: 09771 67-1596
E-Mail: annekatrin.hoeppner@rhoen-klinikum-ag.com